Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 13. Oktober 1998

Zustand der Straßen in der Hansestadt

Eine Reihe von Eingaben beschäftigen sich mit dem schlechten Zustand der Lübecker Straßen. Es ist nach meiner Auffassung von Interesse, wenn hierzu noch einmal die Stellungnahme des zuständigen Bereichs Verkehr veröffentlicht wird:

Zweifellos hat Lübeck einen Nachholbedarf bei der Straßeninstandsetzung. Dieser beläuft sich auf mehr als 40 Millionen Mark: Viele Straßen befinden sich in einem bedauernswerten Zustand.

Die Bürgerschaft hat trotz der schwierigen Haushaltssituation immer wieder Mittel für die Erneuerung der Straßenbeläge zur Verfügung gestellt, die aber nicht ausreichend sind, um eine Gesamtsanierung vorzunehmen.

Sie wurden somit nach einem Dringlichkeitsprogramm verteilt.

Nach diesem Programm können zur Zeit nur die Hauptverkehrsstraßen berücksichtigt werden, weil dort ein erheblicher Anteil von Schwerlastverkehr diese Straßen stark belasten.

In den Wohnstraßen, in denen der Lkw-Anteil naturgemäß geringer ist, stellt sich das Erneuerungsprogramm nicht mit der gleichen Dringlichkeit.

In den kommenden Jahren muß man davon ausgehen, daß der Mitteleinsatz nur ausreichen wird, um die Hauptverkehrsstraßen instandzusetzen.

Mittelfristig ist eine Ausdehnung des Deckenprogramms in die Wohnbereiche nicht in Sicht.

Hier bleibt dann nur die Möglichkeit, die vorhandenen Beläge mit Unterhaltungsmitteln auszubessern.

Allerdings: Besonders für die Radfahrerinnen und Radfahrer ist das sicher keine befriedigende Aussicht.

Vielleicht - und das soll kein Zynismus sein - liegt der positive Aspekt bei dieser Art der Unterhaltung darin, daß sich die Qualität der Oberfläche durchaus geschwindigkeitsmindernd auf den Fahrzeugverkehr auswirkt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de