Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 25. April 2019

Ausgabe vom 13. Oktober 1998

Eine neue Schule

Umbau der Jenisch'schen Schulstiftung beendet

0460703.gif
Der Umbau der Jenisch'schen Schule ist jetzt beendet; Archivfoto: M. Peters

Der Umbau des Schulgebäudes der Jenisch'schen Schulstiftung in der St.-Annen-Straße ist abgeschlossen. Vergangene Woche nahm Senator Ulrich Meyenborg die offizielle Übergabe vor. Die Gründung der Hotelfachschule an der Gewerbeschule II erfolgte schon zum Schuljahresbeginn 1992/93.

Zurückzuführen ist die Einrichtung einer Hotelfachschule in Schleswig-Holstein auf die damalige Denkfabrik des früheren Ministerpräsidenten Björn Engholm. Lange Zeit war der Standort strittig, ging es doch darum, die Hotelfachschule dort anzusiedeln, wo durch die Schule auch ein touristisches Signal gesetzt werden konnte. Für Lübeck war dann die Grenzöffnung ausschlaggebend. Die Aufgabe der Sprachheilgrundschule im Gebäude der Jenisch'schen Schulstiftung ermöglichte dann, das zur Verfügung stehende Schulgebäude anderweitig zu nutzen.

Die Umbaukosten wurden auf 2,7 Millionen Mark geschätzt. Die Summe kam zusammen durch Schulbaumittel des Bildungsministeriums, Fördermittel des Wirtschaftsministeriums, Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, eine Spende der Holsten-Brauerei und durch das finanzielle Engagement der Lübecker Possehl-Stiftung. "Ohne deren großzügige Unterstützung würden wir wohl heute noch nicht Einweihung feiern können", bedankte sich Meyenborg.

Eine Besonderheit dieses Schulgebäudes ist, daß es nicht im Eigentum der Hansestadt Lübeck steht, sondern der Jenisch'schen Schulstiftung gehört.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de