Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 18. August 2019

Ausgabe vom 13. Oktober 1998

Zur Casino-Diskussion: Hat Travemünde Stil?

Bündnis 90 / Die Grünen

von Bernd Möller

"Anreize Travemündes für Erholungsurlauber, Kurgäste und Besucher sind sein traditioneller Ruf als exklusives Seebad der Jahrhundertwende, die typische Bäderarchitektur dieser Zeit, die historische Kulisse der Altstadt mit Fischereihafen, der moderne Großfährhafen Skandinavienkai, der Passathafen sowie das Innere Kurgebiet mit Kurhaushotel, Casino und Strandbahnhof"

"Wir wollen... Travemündes ,Stil' erhalten und behutsam weiterentwickeln, damit sich BürgerInnen und Gäste wohlfühlen..."

Nein, nein, das stammt nicht aus irgendeinem wirklichkeitsfernen Wahlprogramm - das steht so im "Tourismusleitbild Ostseeheilbad Travemünde" des Jahres 1996, verkündet vom Amt für Lübeck-Werbung und Tourismus.

Wir finden: Schönreden hilft nicht.

Und: wer Stil erhalten und weiterentwickeln will, muß ihn erst einmal haben - oder bewahren können!

Die Geheimniskrämerei der Verwaltungsspitze jedenfalls befrachtet das Thema unnötig mit Emotionen und hat politisch überhaupt keinen "Stil".

Nach Auffassung der Grünen muß die Diskussion um die Zukunft des Casinos im Zusammenhang der gesamten Entwicklung des Zentralen Kurgebietes und der Zukunft Travemündes geführt werden.

Und zwar mit sachlichen Argumenten, und von Anfang an offen für die BürgerInnen und Gäste!

Wir stellen unsere Argumente hier vor und laden zur kritischen Auseinandersetzung ein:

1. Investoren und Teile der Verwaltung behaupten, daß über die Entwicklung des Kurhauskomplexes zum "Gesundheits- und Erholungszentrum" und Nobelhotel hinaus in Travemünde noch erheblicher Bedarf an erstklassiger Beherbergung besteht - allerdings getrennt vom traditionellen Kurbetrieb und idealerweise in einem stark umgebauten Casino-Gebäude.

Wir halten angesichts des früheren Hotelsterbens diesen Bedarf für unzureichend nachgewiesen. Der wurde wohl eher auf der Grundlage von Investitionszielen definiert.

Zudem entwickelt ein Investor im nahen Umfeld das Projekt "Hotel & Resort Schloß Pötenitz" für eine vergleichbare Zielgruppe und mit hohem touristischem Standard - allerdings vor interessanterem landschaftlichem Hintergrund.

Die Folgen für das Travemünder Hotelangebot in diesem Marktsegment müssen dringend untersucht werden.

Fortsetzung folgt

V.i.S.d.P.: Carl Howe

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de