Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. April 2019

Ausgabe vom 15. Dezember 1998

"Unrecht gut gedeihet nicht"

Zum Editorial in der SZ vom 1. Dezember

"Nur die Wächter sollen denken, der Rest gehorchen" - dieses Plato-Zitat scheint Ihre Maxime zu den Disharmonien der sogenannten Beschallungsanlage zu sein. Unrecht gut gedeihet nicht, könnten Spötter zu der offensichtlichen Verschwendung sagen. Im Vorfeld gab es genug konstruktive Vorschläge zur Ausführung, ohne die hohen "Nebenkosten".

Es geht eben nicht nur um die Sprach-Verschleierungsanlage. Die Bürger - auch wenn sie sich nicht äußern, sondern nur schimpfen - sind sensibler geworden, aber durchaus urteilsfähig.

Ist es ein Omen, daß beim Schülerparlament Verständlichkeit gegeben war? Kalk pflegt sich kaum in Leitungen abzusetzen.

Was ich nicht verstehen kann, ist der hohe Preis für die bisher minderwertige digitale Aufzeichnungsanlage. Sie bietet weder Arbeitserleichterung noch Flexibilität. Gezielte Zugriffsmöglichkeiten und Suchalgorithmen sind wohl unterentwickelt.

Das läßt sich bestimmt software- mäßig verbessern (Trick: kosten-pflichtige Programm-Nachbesserung des Lieferanten). Das Lastenheft für die technische Ausführung und Regreßforderungen möchte ich gerne sehen.

Der Bürgermeister sagte, es sei eine vermarktbare Konferenzanlage - leider ein kostspieliger Irrtum, weil Fachkompetenz fehlt. Man kann nur zu besseren Beratern raten! Doch dazu ist es nun - gewollt oder ungewollt - zu spät.

Die "Schwafeleien" um sichtbare

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de