Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 18. Juni 2019

Ausgabe vom 26. Januar 1999

Die Montage eines Giganten

0590706.gif
Stahlschornstein in der Luft; Foto: N. Löwe

37,5 Meter lang, 1,85 Meter Außendurchmesser und ein Gewicht von 19,38 Tonnen sind die beeindruckende Maße des neuen Stahlschornsteins für das Heizkraftwerk der Stadtwerke Lübeck in der Posener Straße. Am vergangenen Dienstag wurde er montiert. Zwei Kräne waren notwendig, um diesen Giganten aufzustellen. Der Schornstein wurde von der dänischen Firma Steelcon gebaut und über eine speziell ausgearbeitete Route - teilweise mit Polizeibegleitung - in einem Stück nach Lübeck gebracht.

Das Heizkraftwerk soll im zweiten Quartal 1999 in Betrieb gehen. Es wird in der ersten Baustufe eine Leistung von drei mal zehn Megawatt (ein Megawatt entspricht 1000 Kilowatt) haben. Es soll die ehemalige Cambrai-Kaserne bis zum Neubaugebiet Helgolandstraße, Vorwerk und die ehemalige Travekaserne mit Wärme versorgen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de