Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 21. März 2019

Ausgabe vom 02. März 1999

Travemünde auch ohne Löschkanonen sicher

Senatorin Dagmar Pohl-Laukamp (CDU)hat in der Einwohnerfragestunde die Anfrage von Gerd-Michael Kröger aus Travemünde beantwortet. Kröger wollte wissen, warum keine Löschkanonen für die Priwallfähren aus Mitteln der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) angeschafft würden; die Feuerwehr hätte die Anschaffung aufgrund der Finanzenge abgelehnt.

Pohl-Laukamp erläuterte, daß die LHG aufgefordert worden sei, Löschkanonen anzuschaffen, aber auch sie hätte abgelehnt. Im übrigen hätte die Berufsfeuerwehr die Anschaffung von Löschkanonen als nachrangig bezeichnet.

Brennende Schiffe würden - anders als im Fernsehen gelegentlich gezeigt - zumeist nicht an Ort und Stelle gelöscht, sondern an Plätze geschleppt, an denen beispielsweise auch das Löschen von Land möglich sei. "Die Sicherheit für Travemünde ist also auch mit den herkömmlichen Mitteln gewährleistet", betonte die Senatorin.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de