Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 25. April 2019

Ausgabe vom 02. Dezember 1997

FILMTIP

Ginger und Fred

Giulietta Masina und Marcello Mastroianni spielen Amelia und Pippo alias Ginger und Fred. Vor Jahrzehnten sind die beiden als Kopie der berühmten Hollywood-Stars Ginger Rogers und Fred Astaire durch die Provinz getingelt. Nach Jahren der Trennung sollen sie jetzt wieder zusammen in einer weihnachtlichen Unterhaltungsshow des Fernsehens auftreten. Amelia ist mittlerweile Großmutter und Ladenbesitzerin geworden, Pippo ein heruntergekommener Vertreter. Dem ersten Zusammentreffen nach 30 Jahren in einer veränderten Welt sehen beide mit gemischten Gefühlen entgegen. Der Auftritt in der Fernsehshow geht im großen Wirrwarr unter, es reicht gerade noch für einige Tanzschritte nach Melodien von Gershwin und Porter. Ginger und Fred werden gemeinsam mit Sonderlingen, Freaks und Skandalhelden als angestaubte Kuriositäten vorgeführt. Aber in all dem Rummel haben sie ihre Menschlichkeit bewahrt: Am Ende sind nicht sie die Blamierten, sondern das zynische Showbusiness. Fellinis wohl schönstes Alterswerk ist eine komisch-melancholische Geschichte über ein vor 30 Jahren bekanntes Traumpaar und gleichzeitig eine groteske Satire auf das Medium Fernsehen. 6./7. Dezember, 20 Uhr, Kommunales Kino

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de