Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. April 2019

Ausgabe vom 01. Juni 1999

Editorial

0770110.gif

Der kesse SPD-Nachwuchs, besser bekannt als Jusos, macht in Lübeck immer wieder und gern von sich reden. Gelegentlich wird da ganz ordentlich gegen den Mutterpartei-Strich gebürstet.

In Abwandlung des bekannten Liedes "Neue Männer braucht das Land", konnte man bei Juso-Pressemitteilungen immer von "Neue Ideen für die Stadt" ausgehen. Damit blieben und bleiben die Jusos ihrem Image treu, unkonventionell zu denken - ganz unabhängig davon, wie ernstzunehmen manche Ideen sind und ob sie überhaupt umgesetzt werden können.

Die jüngst aus dem Fax gekrochene Meldung hat uns nun aber stutzig gemacht. Vielleicht lag es am Thema, das eher in die Vergangenheit als in die Zukunft weist. Die Jusos, heißt es in der Meldung, sprechen sich gegen ein Grenzmuseum in Schlutup aus. Damit liegen sie zwar wieder quer zur SPD-Bürgerschaftsfraktion, die ein solches Museum eingerichtet sehen möchte; etwas überraschend ist jedoch der Zeitpunkt der Pressemitteilung: Die grundsätzliche Entscheidung, ein Grenzmuseum einzurichten, wurde von der Bürgerschaft bereits im Januar getroffen.

Wahrscheinlich ist das Wetter schuld. Bei der Hitze in den vergangenen Tagen fällt das Denken - und die Arbeit - eben ein bißchen schwerer. Das gilt nicht nur für die Jusos. Auch andere Leute machen jetzt lieber Urlaub - unabhängig von politischen Erdbeben, stellt verblüfft fest

Ihre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de