Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 25. April 2019

Ausgabe vom 01. Juni 1999

LÜBECK STATISTISCH

Die Zahl der ein- und auslaufenden Schiffe ging im Jahr 1929 von 9375 auf 8650 zurück. Dennoch blieb die umgeschlagene Gütermenge mit 1,827 Millionen Tonnen fast ebenso so groß wie ein Jahr zuvor (1,848 Millionen Tonnen). Eingeführt wurden hauptsächlich Steinkohle, Erze, Kalksteine, Bauholz, Papierholz und Rinder. Ausgeführt wurden vor allem Salz, Roheisen, Koks und Briketts sowie Eisenwaren, Steinkohle und Gips.
15 139 Passagiere reisten ein (1928:
15 042) und 12 527 (11 080) aus. Die Zunahme bei den Ausreisenden erklärte sich damals insbesondere durch die Verbesserung der Fahrgelegenheiten nach Finnland.

Im lokalen Ostseebäderverkehr und in Sonderfahrten wurden 41 500 Personen befördert - gegenüber 41 038 ein Jahr zuvor. Auf den Binnenwasserstraßen wurden 942 144 (Vorjahr: 1 025 554) Personen befördert, darunter auf der Trave 112 794 (93 602), auf der Wakenitz
16 700 (16 729) und auf den Fähren
812 650 (915 133).

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de