Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 25. April 2019

Ausgabe vom 03. August 1999

Provisorische Lösungen besser als Aussitzen

Zu: Radfahrer-Kontrollaktion am Lindenplatz; Leserbrief von Dietrich Kendziora, SZ vom 20. Juli

Seit etwa vier Jahren wird um den Unfallschwerpunkt Lindenplatz, besonders für Radfahrer, diskutiert. Statt kostengünstige Lösungsansätze, wie eine Strichmarkierung auf der Puppenbrücke stadteinwärts, fortzuführen, wird ein Gutachten für 40 000 Mark erstellt. Für dieses Geld hätte man das "relativ leicht Machbare" ausführen können. Experten sind sich einig: eine kostengünstige, zukunftssichere Lösung ist in dem hochbelasteten Verkehrsraum nicht möglich. Also, liebe Beteiligte, handelt endlich, damit die Glaubwürdigkeit nicht verlorengeht und der Bürger endlich von den Bemühungen um Abhilfemaßnahmen etwas sieht. (...)

An drei Stellen gibt es kostengünstige Lösungen für Radfahrer, die sich dann besser in den Verkehrsfluß einordnen können:

1. Moislinger Allee/Puppenbrücke stadteinwärts: Es ist Platz genug für eine markierte Verbindung der beiden Radwege, ohne Fahrbahneinschränkung.

2. Am Retteich/Moislinger Allee, stadtauswärts: Auch hier ist Platz für Durchgängigkeit und Entschärfung.

3. Puppenbrücke/Fackenburger Allee, stadtauswärts: Wegen des Platzmangels wäre nur eine Kompromißlösung möglich, auf Kosten des Fußweges aber machbar. Von der Willy-Brandt-Allee aus markieren und am Brückenanfang überleiten auf den Fußweg. Platz könnte man gewinnen, wenn ein zweiter Kantstein auf der Fahrbahn gesetzt wird und die Schutzgitter dicht an die Fahrbahnkante versetzt werden. Durch eine Markierung sollte eine Abgrenzung zum Fußweg erfolgen. Für eine durchgehende Anbindung an die Fackenburger Allee wäre Platz.

Provisorische Lösungen sind besser als Aussitzen. Steigende Benzinpreise werden noch mehr Leute zum Radfahren animieren und der Aspekt "Radfahren als Wirtschaftsfaktor" des Herrn Kendziora hat seine Berechtigung.Walter Ruck, Lübeck

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de