Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 24. Juni 2019

Ausgabe vom 14. März 2000

Sauberkeit hält nicht lange an

Zu:"Sauberes Lübeck". SZ vom 29. Februar

Leider wird die Sauberkeit nicht lange anhalten, danach sieht es sicher aus wie vorher. Es gibt immer wieder Menschen, die sich ohne Rücksicht auf Wohnqualität oder Hygiene "einen Dreck" um die Sauberkeit kümmern. Wie es wohl in deren Wohnungen aussieht?

Wie viele Briefe sind zu diesem Thema schon unter anderen von auswärtigen Besuchern geschrieben worden - ändern konnte man bisher nichts. Die Stadt ist angeblich machtlos. Das sieht man ja auch daran, daß jetzt "Bürgerinitiativen" tätig werden müssen.

Die Pflanzaktion der Lübecker Gärtner auf den Blumenrabatten in und um Lübeck geht ja in die gleiche Richtung.

Ein Thema, bei dem es auch um ein sauberes Straßenbild geht, sind die teilweise wild herumliegenden gelben Säcke. Sie werden zum Teil schon einen Tag nach der Abholung neu auf die Straße geworfen und liegen dort 14 Tage in Wind und Wetter, fallen auseinander oder werden zertreten. Der Inhalt liegt dann wild herum.

Ist diese Art von Müllentsorgung nicht auch Umweltverschmutzung? Beim Anblick dieser "Haufen" kommt richtig Freude auf. Aber es geschieht nichts. Auch hier ist man machtlos; genauso wie beim "ewigen Thema" Hundedreck.

Es hat sich im Laufe der Jahre vieles geändert, aber eins ist sicher: Die Menschen werden es nie schaffen, mit ihren Problemen fertig zu werden. Das gilt global und kommunal. Die Lübecker Straßen und die Aktion sind dafür ein kleines Beispiel.

Guenter Pardeyke, Lübeck

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de