Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 09. Mai 2000

Wir suchen für den Fachbereich Stadtplanung, Bereich Stadtentwicklung

eine Dipl.-Ingenieurin (FH) /einen Dipl.-Ingenieur (FH) der Fachrichtung Städtebau / Stadtplanung

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,25 Std.

Die Stelle ist der Abteilung Städtebaulicher Entwurf und Bebauungsplanung zugeordnet und zunächst für die Dauer des Sonderurlaubs der Stelleninhaberin bis zum 31.08.2001 befristet. Die Möglichkeit einer Verlängerung des Arbeitsverhältnisses ist u.U. gegeben.

Mit der Stelle sind folgende Aufgabeninhalte verbunden:

- die Grundlagenermittlung, Bestandsüberprüfung, Bestandsaufnahme und

Kartierung in den Plangebieten,

- Erarbeitung von Bebauungsvorschlägen, Entwicklung städtebaulicher

Konzepte und Entwürfe,

- Mitwirkung bei der Überarbeitung und Umsetzung städtebaulicher

Konzepte / Entwürfe in Bebauungsplanentwürfe / Rechtspläne einschl. der

Entwicklung von gestalterischen Vorgaben.

Für diese vielseitige und anspruchsvolle Aufgabenstellung bieten wir bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis in die Vergütungsgruppe IV b BAT / IV a BAT.

Wenn Sie ein Fachhochschulstudium der Fachrichtung Städtebau / Stadtplanung absolviert haben und idealerweise in den v.g. Tätigkeitsfeldern Schwerpunkte in der Aus-bildung gesetzt haben oder bereits praktische Erfahrungen sammeln konnten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Kenntnisse im Planungs- und Baurecht und in der CAD-Anwendung sind ebenso wünschenswert, wie Ideenreichtum und Organisationstalent. Als selbstverständlich setzen wir eine engagierte und verantwortungsbewußte Arbeitsweise voraus.

Die Hansestadt Lübeck bemüht sich um die berufliche Förderung von Frauen auf Grund-lage des bestehenden Frauenförderplans. Danach werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hansestadt Lübeck fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und aussagekräftigen Arbeitsproben, die die geforderten Fähigkeiten erkennen lassen, werden innerhalb von 3 Wochen nach Erscheinen dieser Stellenausschreibung erbeten an die

Hansestadt Lübeck - Der Bürgermeister -

Personal- und Organisationsservice

Kennziffer 40

Fischstraße 2-6

23552 Lübeck

Bei fachbezogenen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Lorenzen unter der Telefonnummer 0451/122-6132 oder Herrn Bruckner unter der Telefonnummer 0451/122-6100; für Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren steht Ihnen Frau Trilke vom Personal- und Organisationsservice, unter der Telefonnummer 0451/122-1183 zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de