Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 30. Mai 2000

Hintergrund

1270308.gif
Helmut Schuster in seinem fahrenden Hotel, ausgestattet mit Küche, Bad und Schlafzimmern

Die Hamburger reisen seit 1988 mit einem besonders eindrucksvollen Gefährt zu den Hansetagen an: ein 500 PS-starker Scania-Truck von 16,50 Meter Länge und 2,50 Breite. Das Fahrzeug ist nicht nur Informations- "Stand", sondern zugleich fahrendes Hotel. Bis zu sechs Personen können in dem Fahrzeug übernachten - Dusche und Küche inklusive.

Heinrich Schuster, der zwischen den Hansetagen in Hamburg Stadtrundfahrten organisiert, bot seine Idee des fahrenden Werbeträgers dem damaligen Hamburger Senat an und bekam sofort den Zuschlag. "Wir haben alles dabei, sind wind- und wettergeschützt und in einer Stunde ist alles aufgebaut", preist der 50jährige die Vorteile des Infomobils.

Mit ihm ist Robert Riekers, der Buddelschiffbauer, nach Zwolle gereist und zeigt in einem "Info-Garten" vor dem vier Meter hohen Gefährt seine Kunst.

Rund 20 Einsätze pro Jahr hat der Werbetruck, darunter eine "Bädertournee" an Nord- und Ostsee. Im Rahmen des Regionalmarketings werden so Tagesgäste von der Küste in die Hansestadt Hamburg gelockt.

"In diesem Jahr bieten wir nicht so viele Aktivitäten nebenher", berichtet Schuster. Das habe einen einfachen Grund: Zum nächsten Hansetag in Riga reise eine rund 100köpfige Delegation. Deshalb habe man sich in diesem Jahr "ein wenig beschränkt", so Schuster. Doch der imposante Truck war Garant dafür, daß Hamburg auch in Zwolle nicht übersehen wurde.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de