Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 17. Juni 2019

Ausgabe vom 27. Januar 1998

Schuppen 26 am Konstinkai eingeweiht

Sechs-Millionen-Mark-Halle wird hauptsächlich von finnischen Schwesterfirmen genutzt

0090602.gif
In der neuen Halle soll Papier und Zellulose gelagert werden

Eine 7280 Quadratmeter große Lagerhalle am Konstinkai ist von Lübecks Wirtschaftssenator und Gesellschaftervertreter der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG), Gerd Rischau, ihrer Bestimmung übergeben worden. Das über sechs Millionen Mark teure Bauwerk, der Schuppen 26, dient zur Lagerung und Verteilung von Papierprodukten und Zellulose. Nutzer sind hauptsächlich die finnischen Schwesterfirmen Metsä Botnia und Metsä Serla.

Notwendig wurde der Hallenbau durch die Intensivierung des Verkehrs zwischen Hanko und Lübeck Anfang 1997. Der Umschlag von Forstprodukten am Konstinkai hat sich seitdem verdoppelt.

Außerdem werden am Konstinkai jährlich rund 35 000 Trailer und Container, 10 000 Neufahrzeuge sowie 400 000 Tonnen Salz umgeschlagen. Um den Kai den heutigen Erfordernissen anzupassen, wurden über 25 000 Quadratmeter Stellfläche geschaffen. Die Salzverladeanlage wurde erneuert und ermöglicht eine direkte Verladung vom Bahnwaggon in die Schiffe. Die Hallen 23 und 24 erhalten noch 1998 neue Vordächer.

Der neue Schuppen 26, für den das Lübecker Architekturbüro Schünemann verantwortlich zeichnet, ist 140 Meter lang, 52 Meter breit, hat zehn Meter Lagerhöhe und ist innen komplett stützenfrei. Die Lagerkapazität beträgt 13 000 bis 15 000 Tonnen Forstprodukte. Die Stahlkonstruktion wurde auf bis zu 22 Meter lange Pfähle gegründet. Auf der Wasserseite ermöglicht ein 13 Meter breites Vordach mit insgesamt 1820 Quadratmetern eine wettergeschützte Verladung der Papierprodukte. Mit dem Bau wurde im April 1997 begonnen. Die Bauleitung hatte das Ingenieurkontor Dummer, Bauherr ist die LHG.

Wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind, ist am Konstinkai ein Jahresumschlag von bis zu zwei Millionen Tonnen möglich. Mehr als 50 Mitarbeiter sind am Konstinkai regelmäßig beschäftigt.

Um die in allen Hafenteilen gestiegenen Ladungsmengen zu bewältigen, haben LHG und der Hafenbetriebsverein (HBV) Lübeck 1997 über 80 neue Mitarbeiter eingestellt.

Im Jahr 1998 sollen in Lübecks Häfen mehr als 100 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de