Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 21. Februar 2019

Ausgabe vom 06. Juni 2000

Hansestadt LÜBECK

eine Stadtplanerin / einen Stadtplaner

Wir suchen für den Fachbereich Stadtplanung, Bereich Stadtentwicklung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stadtplanerin / einen Stadtplaner
(Dipl.-Ing. TU / TH der Fachrichtung Städtebau)

für das Aufgabengebiet Programm- und Rahmenplanung.

Das Aufgabengebiet umfaßt:

* Erarbeitung von städtebaulichen Entwicklungskonzepten und Rahmenplänen für stadträumliche Teilbereiche (ausgenommen Altstadt),

* Vorbereitung und Durchführung von städtebaulichen Wettbewerben und Gutachten,

* Betreuung wichtiger Planungsprojekte und Vertretung in Ausschüssen und in öffentlichen Veranstaltungen,

* Projektentwicklung und das Stadtteilmanagement.

Aufgrund organisatorischer Veränderungen im Fachbereich Stadtplanung ergibt sich u.U. die Möglichkeit, Führungsaufgaben zu übernehmen.

Wir wünschen uns Bewerbungen von Dipl.-Ingenieurinnen / Dipl.-Ingenieuren, die das Studium der Fachrichtung Städtebau an einer Technischen Hochschule oder einer Technischen Universität absolviert haben und über mehrjährige Erfahrung in dem Aufgabenbereich Stadtplanung verfügen. Neben einschlägigen Kenntnissen in Planungsmethoden und im Planungsrecht bringen Sie Sicherheit im städtebaulichen Entwurf und die Fähigkeit zum selbständigen und kreativen Arbeiten mit. Die Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team und zur Koordinierung der vielfältigen Belange aller am Planungsprozeß Beteiligten sind für Sie ebenso selbstverständlich wie Kooperationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und sicheres Auftreten bei Verhandlungen mit Behörden, Körperschaften, Organisationen und Einzelpersonen.

Für die vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit ist bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis zur Vergütungsgruppe I b BAT möglich.

Die Hansestadt Lübeck bemüht sich um die berufliche Förderung von Frauen auf Grundlage des bestehenden Frauenförderplans. Danach werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hansestadt Lübeck fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Reizt Sie die planerische Tätigkeit in einer städtebaulich und landschaftlich besonders reizvollen Großstadt ?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte innerhalb von drei Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige mit den üblichen Unterlagen und aussagekräftigen Arbeitsproben, die die geforderten Fähigkeiten erkennen lassen, an die folgende Adresse senden:

Hansestadt Lübeck - Der Bürgermeister -

Personal- und Organisationsservice

Kennziffer 49

Fischstraße 2-6

23552 Lübeck

Bei fachbezogenen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Bruckner, Bereich Stadtentwicklung, Tel. 0451 / 122 - 6100; für Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren steht Ihnen Frau Trilke im Bereich Personal- und Organisationsservice unter der Telefonnummer 0451/ 122-1183 zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de