Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. April 2019

Ausgabe vom 10. Februar 1998

MuK macht glücklich

Positive Bilanz für 97 - Kongreßgeschäft stabil

0110102.gif
Die MuK hat steigende Besucherzahlen, mit denen sie fast wieder an das Rekordjahr 1995 heranreicht. Die Zahl der Veranstaltungen hat leicht abgenommen.

"Diese geballte Erotik! Diese Anmut! Und dann diese Stimme!" Nicht nur die Damenwelt war hingerissen von dem 70jährigen Harry Belafonte. Belafonte war eines der MuK-Highlights vergangene Woche. Am Morgen zuvor hatte MuK- und Tourismuschef Johann Wagner kühle Zahlen präsentiert. Mit dem Kongreßgeschäft gehe es aufwärts, die Besucherzahlen steigen bei gleichbleibenden Veranstaltungen: 400 waren es 1997 und 266 000 Besucher, 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Unverändert seien die 3,5 Millionen Zuschußbedarf, den die MuK jährlich von der Stadt erhält. Der neue Tourismuschef wies immer wieder auf die Notwendigkeit einer Messehalle hin. Ab 4000 Besucher aufwärts müsse die MuK passen. Ebenso fehle es in Lübeck an Räumlichkeiten für 300 bis 600 Besucher, so Wagner. Hans Arnold, Kongreßveranstalter und Professor für Neurochirurgie, hob die Attraktivität der Hansestadt als Kongreßort hervor. Die Stadt biete trotz ihrer Provinzialität ein ansprechendes Ambiente und moderate Preise. Allerdings fehle es an geeigneter Gastronomie. Man wolle verstärkt mit dem Theater zusammenarbeiten, stellte Wagner in Aussicht, denkbar sei, daß die Spielstätte das Rahmenprogramm und die Bewirtung für die Kongreßgäste übernehme. Im Jahr 2000 wird es in der MuK mehrere größere Kongresse von internationaler Bedeutung geben, allein fünf gehen auf die Initiative von Lübecker Klinikdirektoren zurück. Mitte diesen Jahres plant die MuK erstmals auch eine Erotikmesse. Alles nur schnöder Firlefanz, werden die Fans von Harry Belafonte einwenden, denn was in aller Welt könnte Harry übertreffen!

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de