Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 20. Juni 2019

Ausgabe vom 12. September 2000

Travemünder Allee wird herausgeputzt

Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung haben begonnen - Verkehrsbehinderungen

Das Straßenbauamt Lübeck hat den Auftrag zur Deckenerneuerung des Haupt- und Überholfahrstreifens der Bundesstraßen 75 beziehungsweise 104, Travemünder Allee, zwischen Sandberg und Kreuzwegbrücke stadteinwärts, sowie des westlichen Teils der Anschlußstelle Schlutup vergeben. Mit den Arbeiten wurde am Montag begonnen. Die Durchführung der Bauarbeiten erfolgt unter halbseitiger Sperrung der Straßen.

Um die Verkehrsbeeinträchtigungen für rund 15 000 täglich über die B75/B104 in Richtung Rostock beziehungsweise Lübeck fahrende Autofahrer zu minimieren, sind die Bauarbeiten zeitlich unterteilt. Von Mittwoch,

13. September, bis einschließlich Freitag, 15. September, wird die Beschleunigungsspur an der Anschlußstelle (AS) Schlutup von der Einmündung Eichenweg bis zur B75/B104 Travemünder Allee erneuert. Der Verkehr aus Rostock/Schlutup und Israelsdorf/Gothmund in Richtung Lübeck wird über die AS "Am Stau" umgeleitet.

Die Erneuerung des Überholfahrstreifens der B75/B104 Travemünder Allee in Richtung Lübeck ist vorgesehen in der Zeit von Freitag, 15. September (ab 19 Uhr), bis Montag, 18. September (6 Uhr). Der Verkehr verläuft einspurig auf dem Hauptfahrstreifen der B75/B104 Travemünder Allee.

Von Montag, 18. September, bis einschließlich Freitag, 22. September, wird dann die Abfahrt an der AS Schlutup in Richtung Rostock von der B75/B104 Travemünder Allee erneuert; Einbahnverkehr an der Anschlußstelle Schlutup in Richtung Rostock/Schlutup. Der Verkehr von der B75/B104 Travemünder Allee in Richtung Rostock/Schlutup wird über eine provisorische Behelfsfahrbahn an der Anschlußstelle Schlutup geführt und der Verkehr aus Rostock/Schlutup und Israelsdorf/Gothmund in Richtung Lübeck wird über die Anschlußstelle "Am Stau" umgeleitet.

Die Erneuerung des Hauptfahrstreifens der B75/B104 Travemünder Allee bis zur Behelfsfahrbahn an der AS Schlu- tup beginnt am Freitag, 22. September, gegen 19 Uhr und dauert bis Montag, 25. September (etwa 6 Uhr); einspurige Verkehrsführung auf dem Überholfahrstreifen der B75/B104 Travemünder Allee. Der Verkehr von der B75/B104 Travemünder Allee in Richtung Rostock/Schlutup wird über eine provisorische Behelfsfahrbahn (Einbahnverkehr) an der AS Schlutup geführt, der Verkehr aus Rostock/ Schlutup und Israelsdorf/Gothmund in Richtung Lübeck über die AS "Am Stau" umgeleitet.

Die letzte Baumaßnahme ist die Erneuerung des Hauptfahrstreifens der B75/B104 Travemünder Allee von der Behelfsfahrbahn an der AS Schlutup bis zum Sandberg und die Erneuerung an der Abfahrt Karlshof. Damit wird am Freitag, 22. September, gegen 19 Uhr begonnen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis einschließlich Dienstag, 26. September. Der Verkehr wird einspurig auf dem Überholfahrstreifen der B75/ B104 Travemünder Allee geführt, der Verkehr von der B75/ B104 Travemünder Allee in Richtung Rostock/Schlutup über die fertiggestellte Abfahrt der AS Schlutup. Der Verkehr aus Rostock/Schlutup und Israelsdorf/ Gothmund in Richtung Lübeck wird über die AS "Am Stau" umgeleitet. Die Abfahrt Karlshof wird gesperrt - mit der Umleitung über Sandberg.

Durch die Bauarbeiten kommt es zeitweilig zu einer Verlegung der Bushaltstellen.

Eine Sanierung des Bereiches ist erforderlich, da der Zustand der Fahrbahnoberfläche durch zahlreiche Risse, Flickstellen und starke Ausmagerungen gekennzeichnet ist. Die letzte Deckenerneuerung in diesem Bereich erfolgte 1976. Die Baukosten werden insgesamt etwa eine Million Mark betragen. Mit der Fertigstellung der gesamten Bauarbeiten wird bei entsprechender Witterung bis Ende September gerechnet.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de