Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. April 2019

Ausgabe vom 10. Februar 1998

Filmtip

Den kleinen Muck als Ansprechpartner

Edgar ist knapp 20. Früher hat er im Fleischbetrieb Rouladen gerollt. Nun ist er arbeitslos und verbringt die Tage allein mit einer zahmen Ratte in seiner Mansardenwohnung. Seine Mutter, eine lebenstüchtige, aber gestreßte Frau, hilft ihm, wo sie kann. Zugang zu Edgars Phantasie - und Märchenwelt findet aber nur seine Großmutter, die ihm Schokolade schickt und seine Lieblingsspiele mit ihm spielt. Anderen Menschen gegenüber ist Edgar scheu, aber von einer naiven Gutgläubigkeit. Sein wichtigster Ansprechpartner ist der kleine Muck, den er allabendlich von seinem Fenster aus sehen kann - als Sarotti-Mohr in einer Leuchtreklame für Schokolade. Eines Tages trifft er den kleinen Muck am hellichten Tage auf der Straße. Es ist die Studentin Anne, die das Kostüm zu Werbezwecken trägt. Eine abenteuerliche Beziehung bahnt sich an. Doch dann stirbt die geliebte Großmutter, und Edgar bekommt eine neue Arbeitsstelle als Müllsortierer, wo er von den Kollegen schikaniert wird. Das hält Edgar nicht aus. Mit seiner Ratte begibt er sich auf die Reise. Karsten Laskes Film, beim Filmforum Schleswig-Holstein 1996 uraufgeführt, erzählt voller Poesie von unserer Warenwelt, unseren Müllbergen, unseremTempo und unserer Sehnsucht nach dem Anderssein. 10./11. Februar, 20 Uhr, Kommunales Kino

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de