Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 20. Juni 2019

Ausgabe vom 07. November 2000

Sich in der Oper verzaubern lassen

Zu: "Theater-Start mit drei Premieren." SZ vom 19. Sep-<br>tember

Lübeck wagt etwas ... und es läßt alle Opernfreunde hoffen - auf eine durchgehend tolle Spielzeit. Mit drei neuen Produktionen innerhalb kürzester Zeit, da muß man schon lange suchen, um bei den umliegenden Staats- oder Stadtbühnen einen ähnlichen Spielzeitauftakt zu erleben.

Was dem Lübecker Musiktheater gelingt, ist geradezu brillant. Ich kann dem neuen Intendanten Marc Adam zu diesen Erfolgen nur gratulieren.

Die Verdi-Oper "I Vespri Siciliani" überzeugte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (erstes Bild) fand ich die Inszenierung von Mascha Pörzgen immer spannender. Zeigte sie doch durch ein leicht abstraktes Bühnenbild (Stephanie Pasterkamp) klare Strukturen auf, die mich mehr und mehr faszinierten.

Diese Oper ist ein Fest der Stimmen, vom Chor bis zu den großartigen Solisten. Da schwelgte das Lübecker Orchester, und Erich Wächter erwies sich wieder einmal als erfahrener Dirigent der italienischen Oper.

Benjamin Brittens Thomas- Mann-Oper "Tod in Venedig" ist ein gelungenes Spiel von Bühnengeschehen, ein Rausch von Farben und Formen und betörend aufwühlender sinnlicher Musik. Unter Rüdiger Bohn vollbrachten die Lübecker Philharmoniker eine unglaubliche Leistung. Patrice Bigels niveauvolle Inszenierung zeigte alle Facetten der modernen Bewegungsregie, unterstützt von einem phantasievollen Ausstatter (Jean-Charles Clair).

Auch die in Deutschland kaum aufgeführte Märchen-oper "Cendrillon" von Jules Massanet ist ein echter Ohren- und Augenschmaus, inszeniert von Anthony Pilavachi, einem Regiegenie. Den Lübeckern noch in guter Erinnerung - unter anderem "Die Liebe zu den drei Orangen". Michael Goden gestaltete reizvoll das Bühnenbild.

Ich kann nur allen Opernfreunden raten: einfach hingehen, schwelgen, sich verzaubern und mitreißen lassen. Diese Lübecker Oper hat es verdient.

Horst P. Schwanke, Lübeck

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de