Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 07. November 2000

Sanierung von Heizungen in Schulen und anderen Gebäuden der Hansestadt Lübeck

SPD

1500810.jpg
V.i.S.d.P.: Jörg Hundertmark

Auf Antrag der SPD-Fraktion hat die Lübecker Bürgerschaft in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen: Der Bürgermeister soll der Lübecker Bürgerschaft kurzfristig berichten, ob durch den Abschluß von Wärmebelieferungsverträgen mit der Stadtwerke GmbH die Sanierung und Modernisierung von Heizungen in Schulen und anderen Gebäuden der Hansestadt beschleunigt werden und in welchem Umfang Investitionen und Kosten bei der Hansestadt eingespart werden könnten.

Die zeitlichen Vorteile und die finanziellen Auswirkungen für die Stadt sind vom Bürgermeister darzustellen und die Möglichkeiten von Fernwärmeeinsatz und Energieein-sparungen aufzuzeigen.

Nach dem vorzuschlagenden Modell saniert die Hansestadt nicht selbst die Heizungen von Schulen und anderen städtischen Gebäuden, sondern schließt statt dessen Wärmelieferungsverträge mit der Stadtwerke Lübeck GmbH ab. Gegenstand der Wärmelieferungsverträge sind die Lieferung von Wärme für die betreffenden Gebäude.

Die Stadtwerke GmbH trägt die Kosten für die Investitionen in die Heizungsanlagen oder den Fernwärmeanschluß und übernimmt deren Wartung und Betrieb. Die Finanzierung, die Abschreibung und die Kosten für den Betrieb werden dann von der Stadtwerke Lübeck GmbH durch Wärmelieferungsverträge erwirtschaftet. Hierbei werden die Kosten auf die Laufzeit des langfristigen Liefervertrages umgelegt und der Hansestadt Lübeck über die bezogene Wärme weiterberechnet.

Der Bürgermeister ist jetzt beauftragt zu prüfen, ob durch dieses Modell kurzfristig die Sanierung von Dampfheizungen und unwirtschaftlichen Heizungen in Schulen und anderen städtischen Gebäuden in Lübeck möglich wird, da Investitionen im Vermögenshaushalt entfallen.

Nach Auffassung der SPD-Bürgerschaftsfraktion scheint eine kurzfristige Heizungssanierung, verbunden mit einer Klimaentlastung durch geringen Energieverbrauch, bei gleichzeitiger Entlastung im Vermögenshaushalt möglich.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de