Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 26. Juni 2019

Ausgabe vom 17. Februar 1998

Bousková an der Harfe

Jana Bousková wird mit dem Harfenkonzert des 1916 in Buenos Aires geborenen Alberto Ginastera zu hören sein. Der solistische Part ist äußerst virtuos gestaltet, besondere Kennzeichen sind die sehr differenziert eingesetzten Glissandi. In einer Kadenz werden die unterschiedlichsten Klangmöglichkeiten der Harfe vorgestellt und brillant ausgenutzt. Neben dem Harfenkonzert von Ginastera wird die Prager Künstlerin zwei weitere Werke zum Besten geben: Claude Debussys "Vorspiel zum Nachmittag eines Fauns" und die zweite Sinfonie von Jean Sibelius. Jana Bousková gilt als die derzeit beste Harfenistin weltweit. Mehrmals wurde die junge Künstlerin mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet. 1991 erhielt sie den ersten Preis für die beste Interpretation des Harfenkonzertes von Camile Saint-Saens, 1992 die Goldmedaille in Bloomington. Inzwischen gab Jana Bousková in Europa, in Kanada und den USA Konzerte. Am 22. 2., 11 Uhr ist sie in der MuK zu hören und am 23.2., 20 Uhr.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de